Header-Bild
19.03.2017 | Kategorie: Nachrichten Jugendfeuerwehr | Zurück zu Alle Nachrichten

Zur großen Verwaltungsraumübung der Jugendfeuerwehren lud die Jugendfeuerwehr Holzmaden am Samstag, 18. März 2017 ein. Im Oktober 2016 jährte sich die Gründung der Jugendfeuerwehr Holzmaden bereits zum 25. Mal. Anlässlich dieses Jubiläums wurde daher nun die Übung veranstaltet. Daran nahmen aus dem Verwaltungsraum die Jugendfeuerwehren aus Ohmden, Bissingen, Weilheim, Neidlingen und Holzmaden sowie die Jugendfeuerwehr aus Aichelberg und das Jugendrotkreuz aus Weilheim teil. Auch zahlreiche Zuschauer trotzten den Regenschauern und folgten der Einladung an die Gemeindehalle in Holzmaden, um die Aktivitäten der Jugendlichen zu verfolgen. Unter den zahlreichen Zuschauern befanden sich unter anderem auch der Kreisbrandmeister des Landkreises Esslingen Bernhard Dittrich, die ehemaligen Bürgermeister Jürgen Berner und Jürgen Riehle sowie Bürgermeisterin Susanne Jakob, welche die Jugendfeuerwehr Holzmaden auf ihrem Weg begleiteten bzw. bis heute begleiten.

Das Szenario der groß angelegten Übung bestand in einem Brandeinsatz an der Gemeindehalle. Nach einem technischen Defekt kam es dort im Untergeschoss zu einem Brand. In Folge eines fehlgeschlagenen Löschversuchs breitete sich das Feuer und der Brandrauch über das Treppenhaus ins Obergeschoss aus. Acht Personen galten im Unter- und Erdgeschoss als vermisst und konnten, aufgrund des Brandrauches auf den Fluren, das Gebäude nicht verlassen. Die Jugendlichen waren daher hauptsächlich bei der Personenrettung, Brandbekämpfung und Versorgung der geretteten Personen tätig. Aufgrund der Größe des Gebäudes, mit vielen langen Gängen und großen Räumen, gingen zeitgleich mehrere Trupps aus Holzmaden und Weilheim ins Erdgeschoss zur Personensuche vor. Im Untergeschoss suchten simultan die Jugendlichen aus Bissingen, Ohmden, Aichelberg und Neidlingen nach den vermissten Personen. Damit ausreichend Löschwasser zur Verfügung steht, errichteten die Jugendfeuerwehren aus Holzmaden, Bissingen und Neidlingen mehrere Wasserversorgungen per Wasserentnahme aus den Schachthydranten. Zusätzliches Löschwasser wurde von den Jugendlichen aus Weilheim aus dem Wasserturm entnommen. Das Jugendrotkreuz errichtete parallel einen Versorgungsplatz für die geretteten Personen und führte die medizinische Versorgung durch. Um an der Einsatzstelle vor dem fließenden Verkehr geschützt zu sein, nahmen Jugendliche aus Bissingen, Neidlingen und Weilheim die Verkehrsabsicherung vor. Eine Ausbreitung des Brandes über möglichen Funkenflug oder Wärmestrahlung wurde per Riegelstellung mit mehreren Rohren verhindert. Die Koordination der insgesamt ca. 90 Teilnehmer mit zwölf Einsatzfahrzeugen nahm dabei der Einsatzleiter gemeinsam mit zwei Abschnittsleitern vor.
Die Jugendlichen arbeiteten miteinander reibungslos Hand in Hand. Die Zusammenarbeit war dabei gemeinde-, kreis- und organisationsübergreifend. Nur so konnten die vielen herausfordernden Aufgaben erfolgreich gemeistert werden.

Bei der abschließenden Zusammenkunft aller Jugendlichen im Feuerwehrhaus, betonte Kommandant Thomas Polster während einer kurzen Ansprache die Wichtigkeit der Jugendarbeit für die Feuerwehr. Die Jugendfeuerwehr trägt wesentlich für den Erhalt der Schlagkraft der Einsatzabteilung einer Feuerwehr bei. So stammt der Großteil der Einsatzabteilung der Feuerwehr Holzmaden aus ehemaligen Mitgliedern der Jugendfeuerwehr. Quereinstiege in die Einsatzabteilung sind selten. Bürgermeisterin Susanne Jakob zeigte sich dankbar für das Engagement, das die Jugendlichen leisten. Neben Verpflichtung, Verbindlichkeit und Lernen macht vor allem auch insbesondere die Kameradschaft, in der jeder seinen Platz findet, die Jugendfeuerwehr aus. Im Namen der Gemeindeverwaltung überreichte sie der Jugendfeuerwehr Holzmaden ein Präsent zum 25-jährigen Jubiläum. Jürgen Berner begleitete als Bürgermeister im Oktober 1991 die Gründung der Jugendfeuerwehr. Er hob in seinem Grußwort hervor, dass die Gründung der Jugendfeuerwehr die richtige Entscheidung war. Die Jugendlichen können stolz auf ihre Tätigkeit sein. Auch er überreichte der Jugendfeuerwehr Holzmaden ein Präsent. Ein gemeinsames Mittagessen rundete abschließend die Veranstaltung ab.

Vielen Dank allen, die an der Vorbereitung und Durchführung der Verwaltungsraumübung mitgewirkt haben.

25 Jahre JFW Holzmaden
25 Jahre JFW Holzmaden
25 Jahre JFW Holzmaden
25 Jahre JFW Holzmaden
25 Jahre JFW Holzmaden
25 Jahre JFW Holzmaden
25 Jahre JFW Holzmaden
25 Jahre JFW Holzmaden
25 Jahre JFW Holzmaden
25 Jahre JFW Holzmaden
25 Jahre JFW Holzmaden
Teilnehmer der Verwaltungsraumübung
Arrow
Arrow
ArrowArrow
Slider

 

|